22.08.2017        Erneut 4. Platz für Luca Heckmüller 

Luca Heckmüller, C-Amateurfahrer des RSC Schwerte, startete am vergangenen Samstag (19.08.17) beim „BSR Radsport-Tag“ in Stolberg-Breinig. Zusammen mit den Fahrern der A/B-Klasse mussten 60 Runden (72 km) zurückgelegt werden. Dem Feld der C-Klasse wurde ein Vorsprung von 45 Sekunden eingeräumt, der aber nach wenigen Runden von der A/B-Klasse wieder zunichte gemacht wurde. Nach dem Zusammenschluss spürte man eine deutliche Tempoverschärfung, welche Luca aber gut mitgehen konnte. So gelang es ihm zweimal eine Attacke von A-Fahrern zu parieren und so konnten sich keine Fahrer entscheidend absetzen. Am Ende lief alles auf einen Spurt hinaus, in welchem sich Luca mit einem 4. Platz sehr gut gegen die starke Konkurrenz behaupten konnte.

Luca Heckmüller

29.07.2017 RSC Schwerte beim Bundes-Radsport-Treffen in Hannover

Das Bundes-Radsport-Treffen ist das jährliche Highlight der Breitensport- Szene im Bund-Deutscher-Radfahrer e.V. und repräsentiert die Bandbreite unseres schönen Sports. Es fand in diesem Jahr vom 23.-29.07. in Hannover statt. Vom RSC Schwerte nahm RTF-Fahrerin Heike Fichtner teil.Trotz des sehr schlechten Wetters - Unwetter am Dienstag mit Dauerstarkregen und anschließenden Überflutungen- kamen die RTF’ler aus allen Bundesländern und es wurde dennoch eine schöne Radsportwoche.

Die Veranstalter hatten ab Dienstag Nacht sämtliche vorgeplanten Strecken ändern müssen und jeden Tag warteten neue Unwetterüberraschungen auf die Teilnehmer. Die Fahrer legten trotzdem jeden Tag zwischen 70 bis 100 Kilometer zurück und durch die Wetterkapriolen ist der Zusammenhalt unter den Radsportlern noch größer geworden, denn jeder brauchte irgendwann mal Hilfe. Am 22.07.2017 wurden Brevets zum Bundesradsporttreffen angeboten. Der RSC 77 Schwerte war durch Heike Fichtner auf der Strecke von Kassel nach Hannover vertreten. Ein dickes „Dankeschön“ geht besonders an die Veranstalter vom Bundesradsporttreffen 2017. Ohne den grandiosen Einsatz, inclusive Nachtschichten, wäre das Bundesradsporttreffen 2017 im wahrsten Sinne ins Wasser gefallen.

Heike beim BRT 2017

Teilweise standen die Strecken unter Wasser

23.04.2017 Vierter Platz für Luca Heckmüller bei "Rund um Düren"

Der RSC 77 Schwerte war beim diesjährigen "Rund um Düren" mit dem 21-jährigen Fahrer Luca Heckmüller vertreten.

Das Rennen hatte eine Distanz von 92 Kilometern, bei denen 1650 Höhenmeter überwunden werden mussten und insgesamt 150 A,B und C Klasse Fahrer starteten. Luca sicherte sich bereits während des neutralisierten Startes eine gute Ausgangsposition.

In der ersten von zwei zu fahrenden Eifelrunden ist Luca dann zwei Attacken nachgegangen, die jedoch leider nach 2 und 5 Minuten vom Feld wieder zugefahren wurden.

Durch die Anstiege, die ihm besonders liegen, konnte Luca sich gut positionieren und dadurch den 4. Platz bei einem Kopf an Kopf Rennen in der C-Klasse sichern.

C-Amateur Luca Heckmüller

22.04.2017 Auf den Spuren der Profis

Oliver Kurpjuhn und Holger Honert vom RSC Schwertenahmen am vergangenen Wochenende an der "Lüttich-Bastogne-Lüttich-Challenge" teil, der Jedermann-Veranstaltung zum berühmten Profi-Ardennenklassiker. Bei kaltem und zum Teil nassen Wetter ging es über 273 km durch die Ardennen. Kommentar von OLiver dazu: "Kann leider keinen Bericht schreiben, meine Finger sind noch gefroren..."

23.03.2017 Anradeln des RSC "77" Schwerte am 29.04.2017

Auch in diesem Jahr beginnt die Saison für die Sportler des RSC 77 Schwerte mit einem Anradeln.

Es findet statt am Samstag, den 29.April. Wir treffen uns um 14:00 Uhr am bekannten Treffpunkt auf dem Schwerter Postplatz um eine entspannte 50 km-Runde zu absolvieren. Anschliessend wollen wir noch gemütlich weiterfeiern und bei einer Bratwurst, Salat und kühlen Getränken über die kommende Radsportsaison plaudern.

Alle Vereinsmitglieder, Bekannte, Freunde und Radsportinteressierten sind dazu herzlich eingeladen. 

12.03.2017   RTF-Fahrer wieder unterwegs

Am Samstag den 11.03. 2017 fuhren die Breitensportler des RSC Schwerte Heike Fichtner, Christian Fahnenstich und Marion Voß mit dem Rad zur RTF nach Hamm und fuhren dort die 41 km Runde. Nach einer kurzen Pause mit Kaffee und Kuchen machte man sich bei milden Frühlingstemperaturen auf den Heimweg.

Am Sonntag ging es dann zur nächsten RTF nach Dortmund-Sölde, wo noch Oliver Kurpjuhn, Michael Reiche und Ingo Schörgenhummer starteten. Am Ende des Wochenendes hatte man so einige Kilometer in den Beinen und konnte schon die Frühlingsluft genießen.

Marion, Christian und Heike

Oliver, Michael und Ingo

30.01.2017 Jahreshauptversammlung des RSC 77 Schwerte

Am letzten Freitag, 27. Januar 2017, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des RSC Schwerte statt. Turnusmäßig mussten dieses Jahr die Mitglieder des Vereinsvorstandes neu gewählt werden.

Als 1.Vorsitzender wurde Michael Reiche für zwei weitere Jahre bestätigt, zum 2.Vorsitzenden wurde Nikolas Kohler gewählt. Der Posten des Geschäftsführers wurde mit Christian Zahn neu besetzt, als Kassierer wurde Veit Lemke für weitere 2 Jahre bestätigt. Positiv bewertet wurde in der anschließenden Diskussion, dass sich die Mitgliederzahl in den letzten 2 Jahren auf einem stabilen Niveau befindet. Dies ist in erster Linie der Öffnung zum Breitensport zu verdanken. In diese Richtung geht auch die Saisonplanung für 2017. So soll am 29.04 wieder ein gemeinsames Anradeln stattfinden und im Sommer will man erneut bei „Rad am Ring" teilnehmen.

23.01.2017 Simon Schmitt wechselt zum RSV Unna

U19 Juniorenfahrer Simon Schmitt, einzig verbliebener Nachwuchsrennsportler im RSC Schwerte wechselt zur neuen Saison zum RSV Unna 1968 e.V.

Simon verdankt dem RSC Schwere 5 Jahre sehr erfolgreichen Radrennsports. Nur die große Unterstützung des Vereins ermöglichte es ihm immer in der Spitze der NRW-Nachwuchsfahrer mitzufahren. So errang Simon im Trikot des RSC Schwerte viele erste Plätze und etliche Podiumsplatzierungen.

Simon Schmitt (m.) wechselt zum RSV Unna

22.12.2016 Jahreshauptversammlung des RSC Schwerte am 27.01.2017

Bitte den Termin schon mal vormerken:

Die nächste Jahreshauptversammlung findet statt am Freitag, 27.01.2017 um 19:00 Uhr. Die Einladungen werden per e-mail an alle Mitglieder versandt. Ausserdem findet ihr die Einladung über den link hier rechts im Fenster.

02.11.2016 Tourenfahrer des RSC immer „auf Achse“

Mindestens 80 Kilometer radeln unsere RTF-Fahrer Heike Fichtner und Christian Fahnenstich samstags und sonntags. Für Heike ist der Radsport ein Ventil, um die angestaute Energie des Bürojobs loszuwerden und den Akku wieder aufzutanken. Christian Fahnenstich schwingt sich seit 30 Jahren auf den Fahrradsattel und engagiert sich auch im Vereinsleben.

Christian und Heike (Foto: Ruhr Nachrichten)

03.10.2016   Stefan Beuse beim Münsterland-Giro 2016

Während sich die Rennsportsaison 2016 bereits dem Ende zuneigt, hatte RSC Masters-Fahrer Stefan Beuse am Feiertag nochmal unverhofft die Gelegenheit beim diesjährigen Jedermann-Rennen des Münsterland-Giro an den Start zu gehen. Ein Rennfahrkollege hatte ihm aus Verletzungsgründen seinen Startplatz überlassen. So legte Stefan die 110 Km bei durchwachsenem Wetter in beachtlichen 2:47 Std. zurück, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39 km/h entspricht. Eine starke Leistung, die ihm in seiner Altersklasse den 20.Platz einbrachte.

Stefan Beuse in Münster

18.09.2016  RSC beim Schwerter Hospizlauf 2016

Statt auf zwei Rädern war am Sonntag eine kleine Delegation des RSC Schwerte auf zwei Beinen unterwegs.

Beim 14. Schwerter Hospizlauf wurden pro gelaufener Runde 1€ an das örtliche Hospiz gespendet.

Eine tolle Sache, bei der wer uns sehr gerne beteiligt haben

12.09.2016   RSC Schwerte Fahrer erfolgreich in ganz NRW

Bei verschiedenen Radrennen in ganz NRW konnten RSC-Fahrer wieder ihre derzeit gute Form unter Beweis stellen. So startete C-Amateur Nikolas Kohler bei „Rund um das Stadttheater Gießen“. 80 mal musste die 700 Meter-Runde befahren werden und da das Rennen als Kriterium ausgeschrieben war, mussten die Fahrer in den Wertungsrunden immer ganz vorne sein um sich die wertvollen Punkte für die Endabrechnung zu sichern. Es entwickelte sich ein schnelles Rennen und nachdem Nikolas sowohl einen Prämiensprint als auch einen Wertungssprint für sich entscheiden konnte, waren die anderen Fahrer aufmerksamer und ließen ihn nicht mehr zum Zuge kommen. So belegte er dann in der Endabrechnung noch einen guten 7.Platz.

In Bergheim-Quadrath gingen die RSC-Fahrer Jürgen Buchmüller (Senioren 3) und Stefan Stacke (A/B/C-Klasse) an den Start. Während Stefan im anspruchsvollen Rennen zusammen mit den A/B-Amateuren nach 20 Runden „die Segel streichen“ musste, fuhr Jürgen Buchmüller im Seniorenrennen eine weitere Platzierung ein und belegte den 7. Platz.

Für Juniorenfahrer Simon Schmitt ging es zusammen mit dem NRW-Kader (Rose Team NRW) zum vorletzten Bundesligarennen der Saison. In der Nähe von Bad Driburg wurde dieses Rennen auf der Autorennstrecke „Bilster Berg“ ausgetragen.

Die 4,7 km-Runde musste 27-mal umrundet werden. Dies entsprach einer Gesamtlänge von 113 km und im Verlauf des Rennens kamen über 2700 Höhenmeter zusammen. Simon gelang es immer wieder sich vorne zu zeigen und in Ausreißergruppen zu kommen. Einmal war er mit einer Gruppe von 8 Fahrern dem Feld bis auf 40 Sekunden enteilt. Zum Ende des Rennens wurde aber auch diese Gruppe wieder vom Hauptfeld geschluckt und die besten Sprinter machten den Sieg unter sich aus. Am Ende belegte Simon dann einen guten Platz im Mittelfeld (47.) in diesem sehr anspruchsvollen Rennen. Am nächsten Wochenende geht es dann zum großen Bundesligafinale auf die Strecke der Tour de France Profis nach Düsseldorf (Race am Rhein)

04.09.2016         Regenschlacht in Pulheim

Für Juniorenfahrer Simon Schmitt wurde das Traditionsrennen "Wappen von Pulheim" zu einer wahren Regenschlacht. Obwohl es kurz vorher noch recht gut aussah, öffneten sich pünktlich zum Start die Schleusen und während des gesamten Rennens ging ein Schauer nach dem anderen runter. Hinzu kamen noch heftige Windböen.So hieß es für die Juniorenfahrer nur aufpassen, nicht in einer der rutschigen Kurven zu stürzen.

Einige Fahrer erwischte es dann auch vor allem in der Zieleingangskurve, doch Simon hatte Glück und kam gut durchs Rennen. Erst in der letzten Runde, kurz vor dem Ziel, wurde er durch einen direkt vor ihm gestürzten Fahrer behindert. Auf der langen, ansteigen Zielgerade gelang es Simon dann noch mehrere Fahrer zu überholen und so sicherte er sich noch den 3. Platz. Zur Siegerehrung schien dann wenigstens wieder die Sonne.

Sonniger Abschluss für Simon (r.) in Pulheim

03.09.2016     Radfahren für den guten Zweck

Unter diesem Motto stand der DEVK-Aktionstag am 03. September, den der RSC Schwerte zusammen mit der DEVK-Versicherungsagentur Schwerte am Naturfreundehaus Ebberg ausrichtete. Neben geführten Touren über 20, 40 und 70 Kilometer gab es auch eine Sternfahrt von Bochum zum Naturfreundehaus. Während die Radfahrer noch unterwegs waren, konnten die Zurückgebliebenen sich an den verschiedenen Essensständen stärken, an einer Tombola teilnehmen oder „auf der Rolle“ ihre Kräfte messen. Die Erlöse wurden dann zum Teil den Hospizen Bochum und Schwerte gespendet. Außerdem fand noch ein Kinderprogramm mit Bobby-Car-Rennen statt; die Bobby-Cars wurden anschließend versteigert und der Erlös wurde ebenfalls an die Hospize gespendet. Die Teilnehmerzahl hätte ruhig noch etwas höher sein können, gerade wegen des guten Wetters, aber im nächsten Jahr soll auf jeden Fall eine ähnliche Veranstaltung in kleinerem Rahmen stattfinden.

29.08.2016  7. Platz für Jürgen Buchmüller in Wuppertal

Beim Radrennen "Rund in Wuppertal" belegte Schwerte's Seniorenfahrer Jürgen Buchmüller am Wochenende trotz der großen Hitze einen beachtlichen 7. Platz.

In Dinslaken ging Nikolas Kohler mit seinem Partner Luca Heckmüller im Paarzeitfahren an den Start und belegte den 11. Platz. Anschliessend startete er noch im Rennen der C-Klasse Amateure und führ hier auf den 13. Platz. Auch das eine beachtliche Leistung, denn die große Sommerhitze verlangte den Fahrern einiges ab.

Weniger Glück hatte beim Rennen in Dinslaken Juniorenfahrer Simon Schmitt, der das Rennen schon in der zweiten Runde wegen eines Reifendefektes aufgeben musste.

Beim RSC Schwerte konzentriert sich jetzt alles auf das nächste Wochenende, denn dann findet am Samstag, 03. September, die große DEVK-Radveranstaltung am Naturfreundehaus Ebberg statt.

Jürgen Buchmüller

20.08.2016  Podium für Simon Schmitt in Stolberg

In einem "überschaubaren" U19-Starterfeld ging Simon Schmitt am Samstag beim "BSR-Radsporttag" in Stolberg-Breinig an den Start. Das Rennen wurde zusammen mit den Senioren ausgetragen. Anders als erwartet, ging es gleich von Anfang an "zur Sache" und die Seniorenfahrer versuchten immer wieder das Feld auseinanderzufahren. Simon hielt sich immer aufmerksam vorne im Feld auf, um zu verhindern, dass sich unbemerkt vielleicht doch ein U19-Fahrer mit einer Senioren-Spitzengruppe "aus dem Staub" machte, wie es letzte Woche in Nettetal passiert war. Zum Schluß des Rennens gelang es dann doch noch einer Spitzengruppe einige Sekunden herausszufahren, die Juniorenfahrer befanden sich aber alle im Hauptfeld. Beim abschließenden Sprint fehlten zum Sieg nur wenige Zentimeter; Simon musste sich einem niederländischen Fahrer geschlagen geben und wurde Zweiter.

U19-Fahrer Simon Schmitt in Stolberg-Breinig

02.08.2016 RSC Schwerte bei „Rad am Ring“

Mit zwei 4-er Teams startete der RSC Schwerte am vergangenen Wochenende bei „Rad am Ring“ in der Disziplin „Rennrad 24h-Rennen“ auf dem Nürburgring.

Für das Team „RSC Schwerte I“ gingen Steffen und Michael Reiche, Nikolas Kohler und Luca Heckmüller an den Start, für „RSC Schwerte II“ stiegen Christian Zahn, Stefan Stacke, Christian Fischer und Stephan Beuse aufs Rad.

Eine Runde über Grand Prix-Strecke und Nordschleife misst in der „Rad am Ring"-Version rund 26 Kilometer und hält neben knapp 80 Kurven auch über 500 Höhenmeter parat. Eine besondere Herausforderung war dabei der Anstieg zum Streckenabschnitt „Hohe Acht" mit kurzfristig bis zu 17 Prozent Steigung. Spätestens hier verstehen auch Radsportler den Beinamen „Grüne Hölle", den Formel 1-Legende Jackie Stewart dem Nürburgring in den 70er-Jahren verlieh.

Während Team I in 24 Stunden 28 Runden zurücklegte und Platz 41 belegte, waren es bei Team II 26 Runden und Platz 117 in der Gesamtwertung. Es ging dabei aber nicht alleine um den sportlichen Wettstreit auf der Strecke, sondern eben auch um das Bewältigen der gemeinsamen Herausforderung für die ganze Mannschaft an Betreuern, Helfern und Freunden. Und nach 24 Stunden durch die „Grüne Hölle" gibt es nur Sieger.

27.06.2016 RSC Sportler unterwegs

Am vergangenen Wochenende waren wieder einige unserer Sportler in ganz Europa unterwegs. So befinden sich Holger Honert und Jens Rudolph zur Zeit in Frankreich um schon mal die Befahrbarkeit der wichtigsten „Tour de France“-Pässe zu testen.

Claudio Patisso sowie Mario und Frank Himmel nahmen am vergangenen Wochenende am „Drei Länder Giro“ teil, der dieses Jahr bereits zum 23.Mal durch Italien, die Schweiz und Österreich führt. Dabei legten die drei 168 Km und 3.300 Höhenmeter zurück. Bei nicht ganz optimalen Wetterbedingungen mussten von Nauders im Vinschgau, das Stilfser Joch, der Umbrail- und der Ofenpass befahren werden. Einen ausführlichen Bericht gibt's hier>>>.

Derweil ging bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft Schwertes Juniorenfahrer Simon Schmitt an den Start um sich mit den besten nationalen Rennfahrern seiner Altersklasse zu messen. Bei recht guten Witterungsbedingungen mussten auf einem bergigen Kurs 136 km zurückgelegt werden. Simon hielt sich immer gut im vorderen Drittel des Feldes auf und belegte im abschließenden Massensprint den 48. Rang.

Claudio, Frank und Mario in Südtirol

Jens und Holger in Frankreich

19.06.2016 Dritter Saisonsieg für Simon Schmitt

Beim 66. Straßenradrennen in Mönchengladbach-Lürrip konnte Simon erneut seine aktuell gute Endschnelligkeit unter Beweis stellen und sprintete auf den ersten Platz. Dieses Rennen war der dritte Lauf im „Volksbank-Cycling-Cup Niederrhein“, in dessen Gesamtwertung Simon jetzt auf dem zweiten Platz liegt. Der letzte und vierte Lauf dieser Rennserie findet am 14. August in Nettetal statt. Doch zunächst heißt es „Daumen drücken“ für die Deutsche Meisterschaft, bei der auf einem bergigen Kurs 136 Km absolviert werden müssen.

Bereits am Freitag startete Seniorenfahrer Jürgen Buchmüller beim Radrennen in Osnabrück und belegte den 13.Platz.

12.06.2016 Simon Schmitt für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Schwerte’s Juniorenfahrer Simon Schmitt, der sein erstes Jahr in der Klasse U19 im Rose-Team des NRW-Landesverbandes fährt, hat zwei Wochenenden mit drei schweren Bundesligarennen hinter sich. Bereits am vorletzten Wochenende ging es mit der NRW Bundesligamannschaft zur „Main-Spessart-Rundfahrt“ nach Karbach/Unterfranken. Das national erstklassig besetzte Fahrerfeld musste 7 Runden/121 km auf einem bergigen Kurs zurücklegen. Ein kräftiger Regenschauer gegen Ende des Rennens zwang zu vorsichtiger Fahrweise und Simon belegte am Ende den 71. Platz.

Am vergangenen Wochenende ging es dann mit dem NRW-Bundesliga Team zu den „Auensteiner Radsporttagen“ nach Baden-Württemberg. Am Samstag und am Sonntag wurden in den Württembergischen Weinbergen zwei enorm schwere Straßenrennen der Radsport-Bundesliga ausgetragen. Die besten 100 Junioren des Bundes Deutscher Radfahrer gingen bei diesen Bergrennen an den Start. Das Rennen am Samstag ging über 88 km und wurde durch heftige Regenfälle geprägt. Viele Fahrer stürzten und so war Simon wiederum froh, heil ins Ziel gekommen zu sein, auch wenn am Ende erneut nur eine hintere Platzierung dabei herauskam.

Am Sonntag, hier ging es um den Titel des „Deutschen Bergmeisters“, wurde es dann noch schwerer. Der Rundkurs vom Samstag wurde durch einen weiteren Berg erweitert und die Distanz auf 109 km erhöht. Wieder spielte das Wetter eine wichtige Rolle, heftige Regenfälle wechselten mit sonnigen Abschnitten und der bergige Kurs verwandelte sich besonders auf den Abfahrten in eine gefährliche Rutschbahn. Von 85 gestarteten Fahrern kamen nur 51 ins Ziel. Auch bei diesem Rennen kam Simon unbeschadet durch und belegte am Ende Platz 37. Dadurch konnte er seine Platzierung in der Gesamtwertung der Rad-Bundesliga erheblich verbessern und hat sich direkt für die „Deutschen Meisterschaften Straße“ am 26.06. in Nidda/Hessen qualifiziert. Bis dahin heißt es jetzt für Simon die Form noch weiter zu verbessern und gesund zu bleiben.

08.06.2016 RSC Schwerte stellt neue Vereinsbekleidung vor

Bei einem offiziellen Pressetermin wurde jetzt die neue Vereinsbekleidung des RSC "77" Schwerte zusammen mit den Sponsoren vor dem Firmengebäude des Hauptsponsors "blue-deco Werbetechnik" vorgestellt. Neben Vertretern der Sponsoren war auch Schwertes Bürgermeister Böckelühr dabei, der Schirmherr der für den 03.September geplanten DEVK-Radveranstaltung am Naturfreundehaus Ebberg ist. Nähere Infos zu diesem Event gibt es hier auf der Homepage des RSC „77“ Schwerte.

Vorstellung des Teams 2016     (Foto: Ruhr Nachrichten)

26.05.2016 Der Junioren-Westfalenmeister 2016 kommt aus Schwerte

Auf einem winkeligen Rundkurs in Gütersloh wurden am Fronleichnamstag die Westfalenmeisterschaften 2016 ausgefahren. In der Juniorenklasse U19 ging Simon Schmitt vom RSC Schwerte im Trikot des neuen Sponsors „blue-deco-Werbetechnik“ an den Start. Das Rennen wurde geprägt von ständigen Rhythmuswechseln und Ausreißversuchen, die Simon alle gut parieren konnte. In der letzten Runde waren aber alle Favoriten wieder zusammen und belauerten sich. Simon erwischte auf der Zielgeraden das Hinterrad eines schnellen Gütersloher Fahrers und konnte diesen kurz vor der Ziellinie noch knapp übersprinten. Gleichzeitig brachte ihm dann dieser Sieg auch noch den Titel „Meister des Radsportbezirks Westfalen-Mitte“ ein.

Im Seniorenrennen belegte Jürgen Buchmüller den 10. Platz.

18.05.2016  Die neuen Trikots sind da !!

Ab sofort ist der RSC "77" Schwerte blau.... Endlich ist die neue Vereinsbekleidung eingetroffen, die wegen unseres neuen Hauptsponsors "blue-deco Werbetechnik" in Schwerte jetzt überwiegend in blau gehalten ist. Weitere Sponsoren sind die DEVK Versicherungsagentur Elmar Schwarz in Wanne-Eickel, der Schwerter Sanitärbetrieb Jens Rudolph sowie der Malerbetrieb Derksen aus Hagen. Bei allen Sponsoren bedanken wir uns nochmals sehr herzlich für die Unterstützung unseres Vereins.

Eine offizielle Vorstellung der neuen Sponsoren und Vereinsbekleidung folgt demnächst.


Die neue Vereinsbekleidung

17.05.2016 Nachbericht zur "Ronde van Vlaanderen Cyclo"

Zwei unserer "Randonneure", Holger Honert und Jens Rudolph haben am 02.04. an der Flandern-Rundfahrt für Jedermann, der "Ronde van Vlaanderen Cyclo" teilgenommen. Dieses Event findet jetzt bereits zum 25. Mal einen Tag vor dem großen Profi-Rennen statt, das in diesem Jahr Peter Sagan gewonnen hat. Hier ist Holger's Bericht >>>>

Alle Bilder gibt's in der Bildergalerie 2016

17.05.2016 Licht und Schatten am Pfingstwochenende

Bei den Landesverbandsmeisterschaften der Junioren U19 im Einzelzeitfahren am 14.05. in Elsdorf lief es noch ganz gut für Schwerte's U19-Fahrer Simon Schmitt.Obwohl eigentlich nicht seine Lieblingsdisziplin, belegte er hier einen respektablen 5. Platz - noch vor einigen anderen namhaften Juniorenfahrern.

Am Pfingstsonntag aber verliess Simon das Glück und er stürzte beim Radrennen in Oberhausen, sodass er das Rennen aufgeben musste. Glücklicherwesie ging der Sturz recht glimpflich ohne größere Verletzungen aus. Auch für C-Amateur Stefan Stacke brachte der Start in Oberhausen kein Glück. Nach ca. 35 km musste er nach einem Defekt ebenfalls aufgeben.

24.04.16 Simon Schmitt 2. in Fischeln

Beim Radrennen "Rund in Fischeln" ging es im als Kriterium ausgefahrenen Rennen der Junioren darum in 40 Runden bei 8 Wertungssprints vorne zu sein. Schwertes U19-Fahrer Simon Schmitt war immer mit vorne dabei und sicherte sich so im Endergebnis als Zweiter eine weitere Podiumsplatzierung.

Seniorenfahrer Jürgen Buchmüller ging beim Radrennen "Rund in Hamm" an den Start und belegte einen guten 10.Platz

21.04.2016 DEVK Rad-Tag am 03.September 2016

Einer unserer Sponsoren, die DEVK-Agentur Elmar Schwarz in Wanne-Eickel, plant zusammen mit dem RSC Schwerte am 03.September 2016 einen „Rad-Tag“. Es werden geführte Radtouren über 20, 40 und 70 km angeboten. Start und Ziel ist das Naturfreundehaus Ebberg in Schwerte-Westhofen. Hier finden auch den ganzen Tag weitere Informations- und Mitmachaktionen rund ums Fahrrad statt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

16.04.2016  Anradeln des RSC Schwerte

Mit einem lockeren Anradeln sind wir vergangen Sonntag offiziell in die Straßensaison gestartet. Nach einer 50km Runde über den Schälk haben wir den Nachmittag bei kalten Getränken und Würstchen ausklingen lassen.

Das Anradeln stellt gleichzeitig den Start in für unser gemeinsames Training am Mittwoch dar:
Ab dem 20.04.2016 treffen wir uns wiederum 18 Uhr am Postplatz im Schwerte.
Radsport Interessierte sind herzlich willkommen!

29.03.2016

Erfolgreicher Start für den RSC Schwerte in die Rennsaison 2016

Nachdem er bereits am vorletzten Sonntag beim Radrennen in Polch den zweiten Platz eingefahren hatte, setzte RSC Radsportler Simon Schmitt, der dieses Jahr in die Juniorenklasse aufgestiegen ist, noch einen drauf und gewann wie im Vorjahr das Osterradrennen in Ahrweiler (Rheinland-Pfalz). Direkt in der ersten von 38 Runden setzte er sich mit drei weiteren Fahrern vom restlichen Fahrerfeld ab und durch ständige Tempoarbeit schafften es die Vier das Feld zur Hälfte des Rennens zu überrunden. Im abschließenden Sprint gelang es Simon dann sogar noch einen routinierten Fahrer vom RSV Unna zu schlagen und als Erster die Ziellinie zu passieren. Da Simon auch dieses Jahr wieder im Aufgebot des NRW-Landeskaders steht und mit dem „Rose Team NRW“ (roseteamnrw.wordpress.com) in der Junioren-Bundesliga startet, stehen die wirklich schweren Rennen aber noch an und Simon muss dann gegen starke nationale und internationale Konkurrenz seine Stärke erneut unter Beweis stellen.

21.03.2016  Ganz schön kalt....

...war es noch bei den ersten beiden Frühjahrsrennen in Herford und Polch. Trotzdem konnte sich der Schwerter Juniorenfahrer Simon Schmitt am letzten Sonntag beim 2. Griesson-De Beukelaer-Rennen in Polch gut behaupten und als Zweitplatzierter gleich die erste Podiumsplatzierung der Strassensaison 2016 herausfahren. Eine Woche vorher beim 4. Herforder Frühjahrsrennen hatte es nur zum 13. Platz gereicht.

Seniorenfahrer Jürgen Buchmüller ging ebenfalls bei beiden Rennen an den Start und kam jeweils gut mit dem Hauptfeld ins Ziel.

2. Platz für Simon Schmitt (rechts) in Polch

14.01.2016 Mit mehreren neuen Lizenzfahrern geht es beim RSC Schwerte in die Rennsaison 2016.

So starten in der Seniorenklasse im nächsten Jahr erstmals für den RSC die erfahrenen Fahrer Stephan Beuse und Jürgen Panzlaff. Stephan war in den 80-er und 90-er Jahren sehr erfolgreich im Jugend-und Amateurbereich unterwegs und versucht jetzt noch einmal an die alten Zeiten anzuknüpfen. Jürgen, der bisher in erster Linie im Triathlon erfolgreich war, aber auch schon einige Jedermannrennen gefahren ist, sucht 2016 im Bereich der Lizenzrennen eine neue Herausforderung. Auch Masters-Fahrer Bastian Paus hat für das nächste Jahr eine Lizenz gelöst und wird das ein oder andere Rennen bestreiten. Weiterhin startet im Amateur-Elite-Bereich Nikolas Kohler, der früher bereits als Juniorenfahrer sehr erfolgreich war.

In die Junioren (U19)-Klasse aufgerückt ist im nächsten Jahr Simon Schmitt, der aufgrund seiner Erfolge in der Jugendklasse in den letzten zwei Jahren für 2016 ins NRW-Bundesligateam des Landesverbandes (Rose Team NRW) berufen wurde und sich hierbei auf nationaler und internationaler Ebene erneut unter Beweis stellen muss. Ebenfalls in der Juniorenklasse startet Neueinsteiger Mario Himmel in seine erste Rennsaison.

Unsere beiden bisherigen Leistungsträger aus dem Amateur-U23-Bereich, Steffen Reiche und Luke Derksen, gehen in 2016 getrennte Wege. Während Steffen aufgrund eines begonnen Studiums etwas kürzer treten wird, aber weiterhin vereinzelt Radrennen fahren will, startet Luke in der kommenden Saison für das U23 Matrix Racing Team.

Außerdem freuen wir uns über die große Zahl von Hobby-Fahrern, die im letzten Jahr zu uns gestoßen sind und sich für das Jahr 2016 einiges vorgenommen haben.

Wir wünschen allen Fahrern eine erfolgreiche und spannende Radsaison 2016!